Tibetische Texte für XML/TEI Anwendung

Über das Projekt

Pecha

Hier finden Sie Texte aus ausgewählten Vorlesungungen aus dem Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde der Universität Wien. Sollten Sie Anregungen haben oder Fehler entdecken, so schreiben Sie mir bitte.

Disclaimer

Der Chrome Browser stellt die Texte richtig dar, zur Zeit aber MouseOver für Namen, Orte und Zeitangaben nicht.

Firefox Browser: Sollte das XML File angezeigt werden, bitte den refresh button drücken.
Wollen Sie Boilerplate von GitHub (siehe Erklärung und Download TEI Boilerplate) zu Testzwecken, auf dem eigenen Rechner ausführen, so muss die config des Firefox angepaßt werden: about:config und dann security.fileuri.strict_origin_policy auf false ändern.

Ziel

Bei TEI (Text Encoding Initiative) handelt es sich um einen quelloffenen, community-basierten, mehrsprachigen Standard für die Forschung an und mit Texten. TEI verwendet die Markup-Sprache XML und deren erweiterbaren Charakter zur Umsetzung.
Ein Textencoding im Sinne der TEI zielt nicht auf die Reproduktion eines Texts als Kopie, sondern seine (selektive) Reproduktion in einer Form für diverse Nutzungszwecke, sowohl durch menschliche Rezipienten als auch durch maschinelle Verarbeitung.
In diesem Projekt ist das Haupteinsatzgebiet von XML neben dem Single-Source Publishing der Einsatz als universelles Datenaustauschformat. Die XML Anwendung im gegenständlichen Fall ist die Textencoding Initiative (TEI-c.org) kurz TEI, zur Darstellung und Auswertung von Texten, insbesondere in der klassischen Tibetologie.

Fragen

Rufen Sie an oder schreiben Sie mir eine Mail